Direkt zum Inhalt

Podcast


(Kopiere den Link und füge ihn in der iPhone APP "Podcast" hinzu. Jetzt kannst du alle Podcasts auch bequem über dein iPhone hören!)
Die Jesus-Methode: Reife durch Beziehungen - Jüngerschaft ist ein Prozess
Spieldauer:
36:09
Sonntag, September 22, 2019 - 14:12
Kategorie:
Predigt
Viktor Fröse:
Jeder Mensch, der ohne eine Entscheidung für Gott lebt, ist geistlich tot. Er hat keinen Zugang zum Reich Gottes und zum ewigen Leben. Mit der Bekehrung und geistlichen Wiedergeburt wird man Teil des Reiches Gottes. Das bedeutet jedoch keineswegs, dass man sofort ein reifer, ausgewachsener Christ ist. Vielmehr beginnt damit ein Reifeprozess, in dem man mehrere Stadien durchläuft. Das erste Stadium ist das eines geistlichen Babys: Man kennt vieles noch nicht, man lernt die Grundelemente der Nachfolge. Vieles ist in dieser Phase neu, das Denken ist an vielen Stellen noch recht selbstzentriert. Hier beginnt der Weg, Jesus ähnlicher zu werden. Es ist ein langer Weg zur Reife, den man aber glücklicherweise nicht allein geht, sondern im Kontext von Beziehungen. Wir sind gemeinsam unterwegs.
Die Jesus-Methode: Reife durch Beziehungen - Jüngerschaft beginnt (meistens) mit dir
Spieldauer:
34:51
Sonntag, September 15, 2019 - 12:00
Kategorie:
Predigt
Sascha Neudorf:
Jesus lädt Menschen dazu ein, ihm nachzufolgen. Das bedeutet: Er lädt uns zu der Entscheidung ein, uns ihm anzuschließen, uns von ihm verändern zu lassen, und seinen Auftrag zu unserem Auftrag zu machen. Das ist die Aufgabe und Bestimmung jedes Jüngers, jedes Christen. Der Weg zu dieser Entscheidung sieht sehr unterschiedlich aus. Manchmal begegnet Jesus uns Menschen persönlich, durch Zeichen, Wunder oder direkt durch sein Wort. Meistens jedoch macht er durch andere Menschen auf sich aufmerksam. Das löst unterschiedliche Reaktionen hervor – von Ablehnung über Skepsis bis hin zu Neugier und Interesse. Ein wesentliches Ziel des Veränderungs- und Reifeprozesses, der sich Christ- Sein bzw. Jüngerschaft nennt, besteht darin, andere authentisch dazu einzuladen, Jesus kennenzulernen.
Sicherheit gibt es nur bei Jahwe
Spieldauer:
35:17
Sonntag, September 8, 2019 - 12:00
Kategorie:
Predigt
Markus Schmidt:
Vermutlich erhielt kaum ein anderer Prophet eine so tiefe Offenbarung des Wesens Gottes wie der Prophet Hosea. Er stellt den wahren Glauben an Gott als Liebesverhältnis dar. Entsprechend bekommt alle Untreue ihm gegenüber eine umso tiefere Bedeutung. Jahwe wird durch Untreue tief in seinem Innersten verletzt und seine Liebe mit Füßen getreten. Obwohl er sich seinem Volk offenbarte, suchte es Schutz und Sicherheit woanders. Heute wie damals besteht die Gefahr, sehr religiös, aber dennoch weit weg von Gott zu sein.
Die Jesus-Methode: Reife durch Beziehung - Jünger wird man unterwegs
Spieldauer:
42:42
Sonntag, September 1, 2019 - 12:00
Kategorie:
Predigt
Andre Janzen:
Der Text aus dem Matthäusevangelium 28,18-20 wird oft als "Missionsbefehl" bezeichnet, weil er die vielen "Missionstexte" der Bibel gut zusammenfasst. Die klassische Auslegung dieser Verse betont, dass wir GEHEN sollen - und zwar zu ALLEN Nationen. Das ist richtig, doch das eigentliche Herzstück dieser Verse, nämlich dass wir "Jünger machen" sollen, bleibt oft unbeachtet. Mit dieser neuen Predigtreihe und der Predigt heute besinnen wir uns darauf, dass Jünger zu sein bedeutet, in Gottes Schule zu gehen. Wir begeben uns in einen Prozess, in dem wir reifen und lernen, Jesus als unsere Autorität zu akzeptieren. Wir lassen uns von ihm verändern und zu seiner Mission verpflichten. "Jünger zu machen" bedeuten also, Menschen in diesem Prozess des geistlichen Reifwerdens zu begleiten.
Hingegebene Schatzfinder
Spieldauer:
21:06
Sonntag, August 25, 2019 - 12:00
Kategorie:
Predigt
Viktor Fröse:
Jesus vergleicht sein Reich mit einem Schatz und einer kostbaren Perle. Dieser Vergleich zeigt zwei Dinge auf, zu einem den Wert des Reiches. Dieses ist unermesslich wertvoll und so lebensverändernd, dass ihm nichts gleichkommt. Und zum anderen, wenn ich teil dieses Reiches sein will, dann kostet es mich alles. Kompromisslose Hingabe ist der Weg in das Reich Gottes.
Die zwei verlorenen Söhne
Spieldauer:
31:51
Sonntag, August 18, 2019 - 12:00
Kategorie:
Predigt
Eduard Friesen:
In dem Gleichnis in Lukas 15 geht es um einen Vater, der zwei Söhne hatte. Beide Söhne haben ein Problem, der eine will das Leben in vollen Zügen genießen und er verlässt das Haus des Vaters, dem anderen steht seine Selbstgerechtigkeit im Weg und hindert ihn, in das Haus des Vaters hineinzugehen. Mit diesem Gleichnis will Jesus den Menschen etwas bewusst machen, den einen, dass sie als Verlorene bei Gott willkommen sind und den anderen, dass sie den Eintritt in das Reich Gottes nicht durch ihre Selbstgerechtigkeit verpassen sollen.
nachFOLGEN. Die Folgen der Nachfolge - Reifeprozess
Spieldauer:
45:39
Sonntag, August 11, 2019 - 12:00
Kategorie:
Predigt
Sascha Neudorf:
Jesus nachzufolgen – also Christ-Sein – bedeutet, sich in einem Reifeprozess zu befinden. Denn mit der Bekehrung und Wiedergeburt ist neues Leben entstanden. Doch genauso wie bei der Geburt eines Babys ist das nicht der Abschluss der Entwicklung, sondern der Startpunkt eines lebenslangen Entwicklungsprozesses: Vom Baby zum Kind, vom Kind zum Jugendlichen, vom Jugendlichen zum Erwachsenen und damit zu einer Mutter bzw. einem Vater, die/der Verantwortung für andere übernimmt. Jesus hat seinen Jüngern genau das beigebracht: Lernen, mündig werden, Menschen dienen, selbstständig sein. Das Ziel war für die Jünger damals und ist für uns heute, dass wir Verantwortung für andere übernehmen – und ihnen bei ihrem nächsten Entwicklungsschritt helfen.
nachFOLGEN. Die Folgen der Nachfolge - Ablehnung
Spieldauer:
37:00
Sonntag, August 4, 2019 - 12:00
Kategorie:
Predigt
Markus Schmidt:
Offensichtlich ist die Reaktion auf Jesus und seine Botschaft nicht nur Annahme und Nachfolge, sondern auch Ablehnung. Obwohl Jesus nichts falsch machte und ihm niemand einen Fehler vorwerfen konnte, berichtet das Markusevangelium, dass die Leute sich an ihm ärgerten. Vermutlich, weil er nicht in ihr begrenztes Denkschema hineinpasste. Wenn Ablehnung damals bei Jesus eine realistische Option war, warum sollte es heute bei seinen Nachfolgern anders sein? Ablehnung ist nach wie vor eine mögliche, sehr reale Folge von Nachfolge.
nachFOLGEN. Die Folgen der Nachfolge - Weltverbesserer
Spieldauer:
32:38
Sonntag, Juli 28, 2019 - 14:54
Kategorie:
Predigt
Viktor Fröse:
Wenn wir Jesu Wirken in dieser Welt anschauen, dann merken wir, dass er ein Weltverbesserer war. Vor allem verbesserte er die Welt global, indem er Vergebung von Schuld ermöglichte. Aber er verbesserte auch die persönliche Welt vieler einzelner Menschen. Wie z.B. in dem Bericht über Jairus mit seiner Familie sowie der sogenannten blutflüssigen Frau. Jesus hat sich also nicht nur geistlicher Probleme angenommen, sondern war zugleich für die Nöte der Menschen in seinem Umfeld da. Als Nachfolger von Jesus sollen auch wir Weltverbesserer sein. Indem wir das Leben und die Welt der Menschen um uns herum verbessern.
nachFOLGEN. Die Folgen der Nachfolge - Übernatürlicher Widerstand. Ein Blick hinter die Kulissen.
Spieldauer:
40:21
Sonntag, Juli 21, 2019 - 14:02
Kategorie:
Predigt
Stefan Wedel:
Christsein bedeutet nicht nur heiterer Sonnenschein. Aber wer steckt eigentlich hinter dem Widerstand, dem sich die Jesus-Nachfolger aussetzen? Die Bibel gewährt uns einen Blick hinter die Kulissen. Als Gottes Gegenspieler ist der Teufel daran interessiert, Gottes Schöpfung und seine Pläne zu zerstören. Wer Jesus nachfolgt, gerät in seinen Fokus und wird zur Zielscheibe. Deshalb ist es hilfreich, seinen Feind zu kennen, um Angriffe sowie Fallen entlarven zu können. Dabei dürfen Christen wissen: Gott ist stärker als der Teufel. Jesus hat am Kreuz seine Macht gebrochen. Selbst dämonische Mächte müssen uns nicht erschrecken, haben sie doch mehr Angst vor dem Sohn Gottes als wir vor ihnen.

Seiten